Berlin 00:00:00 London 00:00:00 New York 00:00:00 Chicago 00:00:00 Los Angeles 00:00:00 Shanghai 00:00:00
members login here
Region
Country / State
City
Genre
Artist
Exhibition

Manfred Peckl

Page 1 | Biography

Born: 1968 Wels, Austria
Lives: Berlin

Education
1988-90 Hochschule für Kunst und Gestaltung, Linz/ Klasse für visuelle Gestaltung
1990-95 Staatl. Hochschule für Bildende Künste, Städelschule, Frankfurt a.M.
Klasse für Malerei und Kunsttheorie bei Prof. Raimer Jochims
2004-2005 Lehrauftrag Neue Formen der Malerei, Akademie der bildenden Künste, Mainz

Solo Exhibitions
2009 Alles wird gut, Hilger Contemporary, Wien
Rosa Brille, Kunstverein Heppenheim, Heppenheim
2008 Gott, Galerie Cruise & Callas, Berlin
Milch und Honig / Rüben, Kraut, Museum am Burghof, Lörrach
2007 Peckl Rocks, Galerie Voges + Partner, Frankfurt am Main
Dark Sites in a Room, Nusser + Baumgart Contemporary, München
2006 und manchal dreht sich auch noch alles, Galerie Dogenhaus, Leipzig
Another girl, another world, Artcore, Fabrice Marcolini, Toronto
2005 Im Weichseldelta oder wo der Pfeffer wächst (mit Stefan Bressel),
Doppelzimmer Kunstraum, Gießen
2004 Atlas, Rebecca Ibel Gallery, Columbus, Ohio
Immer alles überall, Galerie Matthias Kampl, München
2003 Pin ups, picking Flowers, fuck the World and more, Galerie Voges + Partner, Frankfurt a.M.
Global Player, Galerie Hartmut Beck, Erlangen
2002 Willkommen im Garten Gehirn Manfred Peckl, Galerie Voges + Partner, Frankfurt a. M.
2001 Bis dass der Tod uns meidet, mit Thomas Zipp, Phillip Zaiser, Siemens art Lab, Galerie
Hilger, Wien (K)
2000 Wildanschlag wird strafrechtlich verfolgt (mit Phillip Zaiser),
Luftraum, Flughafen Frankfurt a.M.
Landschaft, Voges+Deisen_raumberlin
1999 Die Sinne sind Dirnen, Galerie Voges+Deisen, Frankfurt a.M.
1997 ZWISCHEN, Galerie Voges+Deisen, Frankfurt a. M. (K)
gegend exzerpte, Dominikanerkloster, Frankfurt a.M. (K)
1995 Forum Frankfurter Sparkasse, Frankfurt a.M. (K) Galerie Fruchtig, Frankfurt a. M.
1994 Polaroid, Gartner‘s Gallery (mit Bernhard Schreiner), Frankfurt a.M. (K)


Group Exhibitions
2009 Altes Europa, Schickeria, Berlin
Sex Rules, Appartement Draschan, Wien
2008 Yellow Snow Patricia Low Contemporary, Gstaad CH
Andersen‘s Wohnung revisted, Andersen‘s Contemporary, Berlin
Hedwig, Baronian Francais, Brüssel
Bird Berries Bash, Power Gallery bei Krinzinger Projekte, Wien
2007 The Expanded Painting Show, MASH, Miami,
Sommerfrische, Kunstraum Stiftung Syltquelle, Sylt (K)
Aquarellcore, Daniel Hug Gallery, LA
2006 Strictly Painting, KLF project room, New York
2005 Hilger Contemporary, Wien
II International Painting Prize of the Castellón County Council 2006, Castellón“ (K)
Global Recycling, mullerdechiara, Berlin
Life is a Fucking Party, Galleri s.e , Bergen
2004 Brilliante, Kunsthaus Meran (K)
Works on Paper, Josee Bienvenue Gallery, New York
2003 In Memoriam Bob Ross, Kunstverein Konstanz, (K)
gar net., Die Bank, München
Macht und Tränen, Mainz, (K)
Hands Up Baby, hands up, 160 Jahre Oldenburger Kunstverein
2002 Wheeling! Krad Kult Tour, Galerie Jette Rudolph, Berlin
natürlich kann geschossen werden, Postfuhramt, Berlin
Schöne Aussicht, Galerie Otto Schweins, Köln
Und kein König Azalee, Gesellschaft der Freunde Junger Kunst Baden-Baden
2001 Sexualität, Stiftung Starcke, Berlin
Wandarbeiten, Oranienburger Strasse, Berlin
2000 A good Cast is worth repeating, Galerie Voges+Deisen, Frankfurt a.M.
1999 Sympathikus, Museum Abteiberg, Mönchengladbach
Jugendsünden, haus halt kunst, Hamburg
1998 Revue, Voges+Deisen zu Gast im Siemens ArtLab, Wien
KISS FFM, Kunst auf Kampnagel, Hamburg
1997 Mein Nachbar ist Künstler, Frankfurt a.M.
1996 Sieben Tage sind eine Woche, Landesbank, Frankfurt a.M. (K)
Die Skizze, Galerie Voges+Deisen, Frankfurt a.M. und Galerie Vierte Etage, Berlin
Etwas besseres als den Tod fi ndest Du überall, Frankfurt a.M. (K)

Publications
2005 Another Girl another World; Verlag für Moderne Kunst, Nürnberg
2000 Bis dass der Tod uns meidet, Revolver Verlag, Frankfurt
1997 gegend/exzerpte, Frankfurt a.M., p. 140
Mexikoreise, Frankfurt a.M., p. 50
unter fi schen spricht man fi sch, Axel Dielmann Verlag, Frankfurt a.M., p. 76
1996 miamia, Frankfurt a.M., p. 6 mund, Frankfurt a.M., p. 13
MUSIK, Edition Voges+Deisen, Frankfurt a.M., p. 51
muh, Frankfurt a.M., p. 5
1995 auch äther ist schön, Wien
1994 Polaroid, Manfred Peckl & Bernhard Schreiner
1993 Gedichte, Frankfurt a.M., p. 24
DICHTUNG, Frankfurt a.M., p. 64
1992 AUSSER, Manfred Peckl & Elke Martin, Frankfurt a.M, p. 36
ROMANIACS, Manfred Peckl & Elke Martin, hrsg. von Martin Liebscher, Frankfurt a.M., p. 34

SIGN UP FOR NEWSLETTERS
Follow on Twitter

Click on the map to search the directory

USA and Canada Central America South America Western Europe Eastern Europe Asia Australasia Middle East Africa
SIGN UP for ARTIST MEMBERSHIP SIGN UP for GALLERY MEMBERSHIP